22.000 LEGO®-STEINE FÜR MÜNCHEN 2022

Von LEGO®-Rampen zu mehr Barrierefreiheit

Das erste Projekt von Count & Last ist am 01. September 2021 gestartet und lief unter dem Motto „22.000 LEGO®-Steine für München 2022“. Am Ende des Projekts wurden aus den gesammelten Steinen im Rahmen eines gemeinsamen Aktionstags Rampen für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer gebaut. Die bunten Rampen dienen primär dazu, während des Events auf das Thema Barrierefreiheit aufmerksam zu machen und sind kein Ersatz für echte Rampen. Das Projekt möchte bei allen Menschen Bewusstsein dafür schaffen, wie viele Barrieren es im Alltag gibt und sie zum Um- und Weiterdenken anregen. Ziel ist es, dauerhafte Barrierefreiheit durch bauliche und andere geeignete Maßnahmen zu gewährleisten: für bessere Mobilität und mehr Selbstbestimmung im Alltag, ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Denn - eine barrierefreie Umwelt nützt allen!

0000

LEGO®-Steine haben wir gesammelt

0000

Steine waren das Ziel

AKTIONSTAG
AKTIONSTAG
AKTIONSTAG

AKTIONSTAG

Am Sonntag, den 10. Oktober 2021, fand der Aktionstag zum gemeinsamen Bau der Rampen statt. Mit der Hilfe von zahlreichen Teilnehmer:innen wurden über den Tag hinweg insgesamt sechs Rampen fertiggestellt. Ein großes Dankeschön an alle helfenden Hände und Steinspender:innen. Vor allem auch an alle Mitlglieder unserers Projektpartners WüSL e.V., die mit ihrer Expertise vor Ort unterstützend tätig waren.

ZAHLEN & FAKTEN

  • Zeitraum: 01. - 30. September 2021
  • Erreichtes Ziel: 22.000 LEGO®-Steine
  • Aktionstag: Am 10. Oktober wurden insgesamt sechs Rampen fertiggestellt


Kontakt

Ed
Saskia Hahn

In Kooperation mit

2_Behindertenbeirat München
3_bricking-bavaria.jpg