World Broadcaster Meeting voller Erfolg

Veröffentlicht am 11. November 2021

Die European Championships Munich 2022 rücken immer näher! Damit die neun in München stattfindenden Europameisterschaften auch aus der Ferne beobachtet und miterlebt werden können haben sich Europas Fernsehanstalten am 8. November zum World Broadcaster Meeting in München zusammengefunden. Hier wurden die Entwürfe der Umsetzung der European Championships Munich 2022 vorgestellt.

Das lokale Organisationskomitee für München 2022 (LOC) hat seine Pläne und den bisherigen Stand seiner Arbeiten für das Host Broadcast präsentiert. Geplant sind mehr als 400 Stunden Live-Produktion der neun teilnehmenden Sportarten an den 12 Austragungsorten. Richtig, 400 Stunden Livesport, Medaillenvergaben und Festivalmaterial an elf Tagen!

Das vom LOC selbstständig umgesetzte Host Broadcast wird dabei nicht nur eine hochmoderne Berichterstattung für das lineare Fernsehen bieten, sondern auch die digitalen und sozialen Plattformen pausenlos bespielen. Nachhaltigkeit steht mitunter an vorderster Stelle und das lebt das LOC. Leerstehende Sporthallen nach Großveranstaltungen kennt München nicht. Die bayerische Hauptstadt schaffte schon 1972 ein seinesgleichen suchendes, nachhaltiges Event und an dieser Tradition hält Munich 2022 fest. Zum 50. Jubiläum der Münchner Olympischen Spiele von 1972 werden eine Mehrzahl der bestehenden Einrichtungen und Sportstätten in das Multi-Sport Event eingebunden. Der Olympiapark bildet somit Mittelpunkt der Meisterschaften. Das Festival The Roofs wird zeitgleich ebenfalls größtenteils hier stattfinden. 

80 Sender aus Europa zu Gast

Die Europäische Runkfunkunion (EBU), der Dachverband der frei empfangbaren Sender in Europa, ist offizieller Sendepartner der Europameisterschaften in München 2022. Das Event soll innerhalb Europas für alle Sportbegeisterten verfügbar gemacht werden. Anwesend waren Vertreter von etwa 80 europäischen Sendern. Unter ihnen BBC (Großbritannien), NRK (Norwegen), France Télévisions (Frankreich), NOS (Niederlande), SRG SSR (Schweiz), YLE (Finnland), ARD and ZDF, SVT (Schweden), TVP (Polen), RAI (Italien), RTE (Irland), RTVS Slovakia (Slowakei), VRT and RTBF (Belgien), TVE (Spanien), Czech Television (Tschechien), HRT (Kroatien), TRT (Turkei), DKDR (Dänemark), RTP (Portugal), MTVA (Ungarn) und RTV Slovenija (Slowenien). Vor allem mit den öffentlich-rechtlichen Sendern aus Deutschland steht das LOC in engem Kontakt.

Die erste Auflage der Europameisterschaften in Glasgow und Berlin fand vom 2. bis 12. August 2018 statt. Die Veranstaltung bot eine einzigartige Plattform, um die „Champions of Europe“ hervorzuheben und den Athleten und Zuschauen ein wiederkehrendes Multi-Sport-Event zu bieten. Ein Fernsehpublikum von 1,4 Milliarden Menschen verfolgte diese erste Ausgabe auf frei empfangbaren Kanälen in 44 Gebieten in Europa und weltweit. Auf den Websites wurden 1,9 Milliarden Besuche registriert und die Reichweite in den sozialen Medien betrug 945 Millionen. Das ambitionierte Ziel von Munich 2022 ist es diese Zahlen zu überbieten und ein unvergessliches Event auf die Beine zu stellen.

Tags

München 2022